Elterninitiative krebskranke Kinder e.V. Cottbus

Mein Kind hat Krebs ...

noch vor wenigen Jahren eine Diagnose ohne Hoffnung. Dank intensiver Forschung haben sich die Heilungschancen für die jährlich ca. 2000 neuerkrankten Kinder deutlich verbessert. Dennoch bedeutet die Diagnose einen tiefen Einschnitt nicht nur im Leben der erkrankten Kinder, sondern auch ihrer Familien. Sie verursacht viele √ngste und existentielle Sorgen.

Im Jahre 1992 wurde von betroffenen Eltern, deren Kinder im Carl-Thiem-Klinikum Cottbus behandelt werden, der Verein Elterninitiative für krebskranke Kinder e.V. Cottbus gegründet.

Eltern helfen Eltern

Vorrangige Aufgabe unseres Vereins ist es, den Patienten und ihren Familien in dieser schweren und auch bedrohlichen Lebenssituation beizustehen. Dabei haben wir als Verbündete die Mitarbeiter der Station K 1 des Carl-Thiem-Klinikums und die Lehrer der Kinderklinik, die unsere Arbeit unterstützen.

Wir wollen eine allgemeine Verbesserung der Bedingungen in materieller, geistiger und psychosozialer Hinsicht für die an Krebs erkrankten Kinder schaffen.

Betroffenen Eltern stehen wir bei regelmäßigen Begegnungen mit Rat und Hilfe zur Seite.